• Kein Abschluss ohne Anschluss
  • Kein Abschluss ohne Anschluss

Kein Abschluss ohne Anschluss

Um Ihr Kind bereits früh optimal auf den Start in Ausbildung oder Studium vorzubereiten, durchläuft es in der 8. Klasse die eintägige Potentialanalyse. Hierbei werden verschiedene handlungsorientierte Aufgaben gelöst und anschließend ausführlich besprochen. Ihr Kind bekommt die Chance, sich in unterschiedlichen Berufsfeldern auszuprobieren, Eindrücke zu den verschiedenen Berufen zu sammeln und die eigenen Kompetenzen zu zeigen. Ein ausführliches Auswertungsgespräch (gerne auch zusammen mit Ihnen) beinhaltet die Besprechung der Ergebnisse der einzelnen Aufgaben und des Geva-Tests; Ihr Kind erhält alle Unterlagen und eine Teilnahmebescheinigung, so dass diese z.B. auch der Bewerbungsmappe beigefügt werden können.

 

Der nächste Schritt nach der Potentialanalyse sind dann die Berufsfelderkundungen, die ebenfalls bei der FARE gGmbH durchgeführt werden können. Hierüber entscheidet die Schule; sie wählt die Schüler aus, die an diesen drei Tagen Berufsfelderkundung beim Träger teilnehmen dürfen.

 

In der 9. oder 10. Klasse kann Ihr Kind dann zur weiteren Vertiefung seiner beruflichen Wünsche und Vorstellungen an einem dreitätigen Praxiskurs teilnehmen und ein Berufsfeld besonders intensiv kennenlernen. Auch hierfür erfolgt die Auswahl und Anmeldung über die Schule Ihres Kindes.

 

Potentialanalysen, Berufsfelderkundungen und Praxiskurse werden finanziert durch Mittel des Bundes und des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW und ist für Ihr Kind selbstverständlich kostenfrei. In Kooperation mit der Pro Arbeit e. V. führt die FARE gGmbH Potentialanalysen und Berufsfelderkundungen für den gesamten Südkreis Gütersloh durch. Natürlich stehen wir Ihnen als Eltern und Schülern für weitere Informationen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage.