Hygiene in Corona-Zeiten

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung gilt ab dem 17. Dezember 2021 bis einschließlich 12. Januar 2022. Die Landesregierung überprüft die Erforderlichkeit und Angemessenheit der Regelungen fortlaufend und passt die Regelungen insbesondere dem aktuellen Infektionsgeschehen und den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Verlauf der Covid-19-Pandemie an. Für den Fall, dass die Hospitalisierungsinzidenz für NRW nach den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts den Wert von 6 übersteigen sollte, kann es zu einer deutlichen Ausweitung der Bereiche kommen, für die der Zugang auf Immunisierte mit einem zusätzlichen negativen Testnachweis beschränkt ist.

Aktuell fallen die vielfältigen Angebote der Volkshochschule | FARE unter die 2G-Regel (nachweislich geimpft oder genesen).

Lediglich für Veranstaltungen der beruflichen Bildung und für Integrationskurse gilt weiterhin die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Geimpfte müssen ihren vollständigen Impfschutz nachweisen (in Papierform oder digital). Die letzte erforderliche Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis vorweisen, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Danach ist zusätzlich eine Impfbescheinigung über mindestens eine Coronaschutzimpfung notwendig.

Getestete Personen im Sinne dieser Verordnung sind Personen, die über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren sind mit Geimpften und Genesenen gleichgestellt, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen oder als getestet gelten. In der letzten Unterrichtswoche vor den Weihnachtsferien werden die vollständigen Schultestungen durchgeführt. Somit gelten Schülerinnen und Schüler bis zum Ferienbeginn als getestet. Vom 27. Dezember 2021 bis einschließlich 09. Januar 2022 (Weihnachtsferien) gelten Schülerinnen und Schüler nicht als getestete Personen. Nicht geimpfte oder genesene Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind in dieser Zeit nur dann den immunisierten Personen gleichgestellt, wenn sie über einen Einzeltestnachweis verfügen.

Bis zum Ablauf des 16. Januar 2022 sind bei sportlichen, musikalischen oder schauspielerischen Aktivitäten auch Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 und 17 Jahren den immunisierten Personen gleichgestellt, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen oder als getestet gelten. 

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten ansonsten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen.

Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Bei Veranstaltungen in den Ferien ist von den Schülerinnen und Schülern ein Testnachweis mitzubringen.

Bei Bildungsangeboten, Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit und Sportangeboten für Kinder und Jugendliche kann ein bestehendes Testerfordernis durch einen gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest erfüllt werden; bei Veranstaltungen an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen mit einem festen Personenkreis genügt dabei ein mindestens zweimal wöchentlicher Test.

Getestet, geimpft oder genesen: Die Kursleitungen oder von der VHS | FARE beauftragte Personen prüfen die entsprechenden Belege der Teilnehmenden und vermerken am jeweiligen Kurstag das Ergebnis mit einem „g“ in der Anwesenheitsliste. Personen ohne Nachweis dürfen nicht teilnehmen! Bitte bringen Sie auch ein Ausweisdokument mit.

Auch für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete gelten weiterhin Masken-, Abstands- und Hygieneregeln. Am festen Sitzplatz kann von immunisierten Personen auf das Tragen der Maske verzichtet werden. Bitte beachten und befolgen Sie Aushänge, Wegeführung, Abstandsmarkierun­gen und weitere im jeweiligen Gebäude geltenden Vorgaben. Sollten Sie sich krank fühlen, kommen Sie bitte nicht zum Unterricht, sondern nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt auf.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.land.nrw/corona

Ihre Volkshochschule und Fortbildungs-Akademie Reckenberg-Ems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.